06.02.2015

Fruit Logistica - Treffpunkt der Branche

Die internationale Leitmesse des Fruchthandels Fruit Logistica in Berlin ist auch für die Verarbeitungsindustrie wichtiger Branchentreffpunkt. Auf der dreitägigen Messe, die heute zuende geht, trafen sich Mitglieder des Vorstands und der Fachgruppen Gemüse und Kartoffeln zu Gesprächen mit Rohwarenerzeugern, Händlern, Politik, Verwaltung und Presse. Die Fruit Traders' Night am ersten Messeabend bot Gelegenheit für ein Zusammentreffen mit Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und intensive Gespräche mit der Leitung der Stabsstelle Exportförderung des BMEL über die Exportförderaktivitäten des Verbandes in den kommenden zwei Jahren. Das "Bürokratiemonster Mindestlohn" stand im Mittelpunkt einer intensiven Diskussion der Branche mit bayerischen Bundestagsabgeordneten anlässlich des gestrigen "Bayerischen Abends", zu dem die GEO Bayern (www.geo-bayern.de) eingeladen hatte. Dessen Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere der mittelständischen Unternehmen der Branche konnte der BOGK zudem in einem ausführlichen Pressegespräch mit anschließendem Messerundgang mit der Berliner Fach- und Tagespresse diskutieren. Themen des Gesprächs waren daneben die anstehende Reform der Düngeverordnung und das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP. Der BOGK fordert einen umfassenden Schutz aller Lebensmittel mit geschützten Herkunftsangaben. Qualität und Regionalität dürfen nicht auf dem Altar des Wettbewerbs in anderen Wirtschaftszweigen geopfert werden.