13.06.2016

Der BOGK trauert um seinen Ehrenpräsidenten Konsul Otto Eckart

Wir trauern um unseren Ehrenvorsitzenden

Herrn Konsul Otto Eckart

der am 05.06.2016 im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

Herr Konsul Otto Eckart übernahm 1966 als persönlich haftender Gesellschafter die Pfanni Werke Otto Eckart KG und baute sie zu einem weit über die Grenzen hinaus agierenden Unternehmen in der Lebensmittelbranche aus. Mit Weitsicht strukturierte er das Münchener Unternehmen um und machte es fit für die Expansion in andere Märkte.

Im Jahre 1996 gründete er die Stiftung Otto Eckart, die in München das einzigartige Kartoffelmuseum betreibt und sich der Kinder- und Jugendhilfe, dem Umwelt- und Naturschutz und der Förderung von Kunst und Kultur widmet.

Der Verstorbene war darüberhinaus viele Jahre Vorsitzender des Bundesverbandes der kartoffelverarbeitenden Industrie e.V. (BVKI) und zudem Vorsitzender des europäischen Verbandes der kartoffelverarbeitenden Industrie e.V. (UEITP).

Neben diesen Tätigkeiten bekleidete Konsul Otto Eckart zahlreiche weitere Ämter und Ehrenämter. So übernahm er u.a. bei den Olympischen Spielen 1972 in seiner Heimatstadt München die Betreuung der Mannschaft aus Guatemala. 1974 ernannte ihn das zentralamerikanische Land zum Honorarkonsul. Die hohe Auszeichnung war für ihn ein zusätzlicher Ansporn sich vielfältig für die dort lebenden Menschen einzusetzen.

Für seine besonderen Leistungen wurde er 1986 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und 2014 mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.

Wir nehmen Abschied von ihm mit Dankbarkeit und Wehmut, mit vielen Erinnerungen an einen Mann voller Humor und Menschlichkeit, der seinen Mitmenschen sehr viel gegeben hat.

Wir werden Herrn Konsul Otto Eckart nicht vergessen.

Ernst-Rainer Schnetkamp

Vorsitzender Fachgruppe der Kartoffelverarbeiter

Stellvertretender Vorsitzender

Christoph Freitag

Horst-Peter Karos

Werner Koch

Geschäftsführung

Konrad Linkenheil

Vorsitzender

Bonn, im Juni 2016