27.03.2017

Branchentreff des europäischen Sauerkrauts

Sauerkraut kommt nie aus der Mode, vielmehr liegt es wieder voll im Trend: Ob traditionell zu Schupfnudeln oder convenient als Topping auf Burger & Hot Dogs schmeckt Sauerkraut jungen und alten Verbrauchern.

Fachkongress und Branchentreff

In Stuttgart kamen in der vergangenen Woche 16 der führenden europäischen Hersteller von Sauerkraut und ähnlichen Erzeugnissen in der EU zusammen, um die Zukunft der Branche zu diskutieren. Die Teilnehmer aus den Niederlanden, Frankreich, Italien, Polen und Deutschland informierten sich anhand von Fachvorträgen über den Zusammenhang von globalen Entwicklungen in den Themengebieten Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft, und wie sich diese auf die Nachfrage von Sauerkraut auswirken.

Weltweit werden Sauerkraut und ähnliche Gerichte wie Kimchi als besonders gesunde und wohlschmeckende Speise geschätzt – die mikrobiologische und die technologische Seite der Produktion waren ein zweiter Schwerpunkt des Kongresses.

Im Praxisteil der Tagung besuchten die 42 Teilnehmer die Sauerkonserven- und Essigfabrik der Hengstenberg GmbH & Co. KG in Bad Friedrichshall.

EU-Verband Sauerkraut unter neuer Führung

Neben dem fachlichen Austausch war das Branchentreffen zugleich auch Jahrestagung des europäischen Verbands der Hersteller von Sauerkraut und ähnlichen Erzeugnissen. Zu dessen neuem Vorsitzenden wurde Philipp Hengstenberg, Mitglied der Geschäftsführung der Hengstenberg GmbH & Co. KG, gewählt. Er übernimmt die Amtsgeschäfte für die nächsten drei Jahre von Luca Zuccato aus Italien. Im Jahr 2020 wird der nächste Sauerkraut-Kongress voraussichtlich in Paris stattfinden.